Jinergy und Terra Sola bestätigen den Bau Afrikas grösster Fabrik für PV Solarmodule in Algerien

Jinergy und Terra Sola bestätigen den Bau Afrikas grösster Fabrik für PV Solarmodule in Algerien

Der staatliche, Chinesische Technolgiekonzern Jinergy Clean Energy Technology Co., Ltd und der Schweizer Entwickler integrierter Solarprogramme Terra Sola Group AG bestätigen den Bau einer Fabrik für Solarmodule mit einer jährlichen Produktionskapazität von 555MWp in Algerien.

Algier, 8. September 2020 – Das Schweizer Unternehmen Terra Sola Group AG und sein Algerisches Tochterunternehmen Terra Sola PV Production S.A.R.L. bestätigen gemeinsam mit dem Chinesischen Konsortialpartner Jinergy den Bau der größten Fabrik für PV Solarmodule auf dem Afrikanischen Kontinent im Algerischen  Ras El Ma/ Sidi Bel Abbès als Teil des integrierten 5Mrd US Dollar Solarprogramms für Algerien. Jinergy ist seit 2018 Partner im Terra Sola Konsortium für die Entwicklung eines 5Mrd US Dollar schweren, integrierten Solarprogramms für Algerien, welches sich jetzt in Umsetzung befindet.

Internationales Know-How und Produkte der Spitzenklasse für Algerien

Jinergy ist Teil des staatlichen chinesischen Energiekonzerns Jinneng und ist seit seiner Gründung im Jahr 2013 zu einem der weltweit führenden Solarunternehmen und Produzenten von Tier-1-Solarkomponenten aufgestiegen. Derzeit verfügt Jinergy über eine jährliche Produktionskapazität von 2,5GW Solarzellen und Solarmodule, hat bis heute bereits 5,6GW Solarparks in 13 Ländern realisiert und konnte 2019 einen Umsatz von 14,3 Mrd. Euro erwirtschaften.

 Neben seiner langjährigen und internationalen Erfahrung als Projektentwickler und Generalunternehmer von Fotovoltaik Solaranlagen, gehört Jinergy auch bei Themen wie Produktentwicklung, Produktqualität und Produktions-Effizienz zur absoluten Weltspitze. Um auch für die Produktionsstätte in Algerien internationale Spitzenqualität und Tier-1 Produkteigenschaften zu garantieren, wird Jinergy von der Bauplanung und dem Bau, bis zur Inbetriebnahme und der operativen Produktionsleitung mit den Algerischen Partnern vor Ort zusammenarbeiten. Geplant ist die Produktion von 14 verschiedenen PV Solarprodukten mit einem jährlichen Gesamtausstoß von 555 MWp, darunter die innovativen Poly- und Mono-Perc-Module sowie die Super-Hochleistungsmodule der HJT-Klasse. Bereits heute hat Jinergy 15 Produkt-Zertifikate und Lizenzen auf die Algerische Produktionsgesellschaft übertragen, die die Grundlage für die späteren Qualitätszertifikate wie TÜV, CE, MSC, ISO, usw. bilden.

Die lokale Produktion von Solarpanelen  ist das Herzstück des integrierten Industrialisierungs-programms des Terra Sola Konsortiums für Algerien

Das 5 Mrd US Dollar integrierte Solarprogramm des Terra Sola Konsortiums, welches in Zusammenarbeit mit lokalen Ministerien speziell auf die Bedürfnisse Algeriens zugeschnitten wurde, schafft die Grundlage in Algerien, die Energiewende als erstes Afrikanisches Land erfolgreich einzuleiten. Zudem werden über das Programm zukunftsorientierte Arbeitsplätze geschaffen und industrienahe Aus- und Weiterbildung anbegoten, was die Arbeitslosigkeit in Land nachhaltig bekämpfen wird.

Das lokale Industrialisierungsprogramm beinhaltet die Ansiedlung zahlreicher internationaler Fabriken, die in Partnerschaft mit lokalen Firmen, welche im vom Algerischen Staat zur Verfügung gestellten Industriepark weitere Schlüsselkomponenten der Solarindustrie herstellen. Die größte und bedeutendste dieser Fabriken ist die jetzt gestartete, hochmoderne, Jinergy Solarzell- und Modulfertigung, die Jinergy gemeinsam mit Terra Sola Algerié aufbaut und in der Jinergy-Produkte nach internationalen, Tier-1 Qualitätskriterien für den lokalen Markt sowie für den Export produziert werden.   Zusätzlich zum Transfer von Produktions-Knowhow wird Jinergy auch Algerisches Schlüsselpersonal qualifizieren und fortlaufend weiterbilden, um in Algerien  dauerhaft  Produktforschung und -entwicklung auf aktuellstem und innovativstem Stand gewährleisten zu können. Im Industriepark Sidi Bel Abbès wird in der Fabrik für Solarmodule auch ein eigenes Forschungs- und Testinstitut integriert, um Effizienz und Qualität der Solarmodule permanent weiterentwickeln und neuste technische Erkenntnisse integrieren zu können. Hierdurch wird Algeriens Position als führendes Solarzentrum Afrikas dauerhaft sichergestellt werden.

Algeriens künftige Solarindustrie – mehr als nur ein Teil zur wirtschaftlichen Diversifizierung

David Heimhofer, Sprecher des Konsortiums und Vorsitzender der Geschäftsführung der Terra Sola Group AG sieht in der Umsetzung des integrierten Solarprogramms der Terra Sola eine historische Möglichkeit für Algerien seine von fossilen Energien abhängige Wirtschaft zu diversifizieren und neben der Energiewende auch einen nachhaltigen, wirtschaftlichen Aufschwung einzuleiten.

Heimhofer sagte: „Unser Konsortium implementiert in Algerien gerade ein integriertes Solarprogramm, das im Land 67.000 neue Arbeitsplätze in einem neuen Industriesektor schafft, der bislang weitestgehend unbekannt ist. Hierzu hat das Konsortium neben Investoren auch internationale Technologieführer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und eben China dafür gewinnen können, die zusätzlich zu ihrem technologischen Know-how auch ihre ausgewiesene Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung von Grossprojekten in Ländern in der MENA Region in Algerien einbringen“. Heimhofer weiter: „Algerien hat jetzt die Möglichkeit mit Hilfe von Staaten und Unternehmen, welche die Energiewende bereits umgesetzt haben,  eine zukunftsfähige Solarindustrie mit lokalem Mittelstand aufzubauen und darüber hinaus innerhalb von 4 Jahren  eine Produktionskapazität von 4‘000 MWp grünen Solarstrom zu errichten.. Damit wäre Algerien das einzige Land Nordafrikas, welches über die notwendige Wirtschaftskraft und grüne Energiekapazität verfügt, um sich als langfristiger Energiepartner der Europäischen Union zu empfehlen, wenn es um die Themen Produktion und Export grünen Wasserstoffs geht“.    

Kontakt für Medien

media@terra-sola.com

Terra Sola Group AG

Die Terra Sola Group AG mit Sitz in Zug / Schweiz entwickelt seit 2005 gemeinsam mit deutschen und internationalen Partnern speziell auf die Länder der MENA-Region zugeschnittene Solarenergie- und Industrialisierungsprogramme. Ein Beispiel für diese Aktivitäten ist ein Programm für Algerien, das derzeit bereits in einer sehr fortgeschrittenen Entwicklungsphase ist und massgeblichen Einfluss auf die von der Regieurng anvisierte Energiewende, in Algerien haben wird. Dieses Programm hat ein Investitionsvolumen von bis zu 5 Mrd. US-Dollar. Neben der Produktion von 250 000 GWh Solarenergie über 35 Jahre generiert von insgesamt 4 000 MWp PV Solaranlagen, die zwischen 2020 und 2024 auf ca. 6400 ha erbaut und über erweiterte Übertragungsleitungen zu Land und unter dem Mittelmeer im In- und Ausland genutzt werden sollen, beinhaltet es auch die Ansiedlung internationaler Produktionsunternehmen, die in Partnerschaft mit lokalen Firmen Schlüsselkomponenten der Solarindustrie herstellen, sowie ein Ausbildungsprogramm inklusive Trainingszentrum und ein Fond zur Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMUs) sowie lokalen Start-Ups.

Zur Jinneng Clean Energy Technology Ltd.

Jinneng Clean Energy Technology Ltd. (Jinergy) wurde 2013 als Teil der staatlichen chinesischen Jinneng Group gegründet und ist einer der führenden PV-Hersteller und Anbieter von erneuerbaren Energie Lösungen. Heute verfügt Jinergy an verschiedenen, internationalen Standorten über eine der weltweit größten, fortschrittlichsten und kostengünstigsten Produktionskapazitäten für Zellen und hochwertige und zuverlässige Poly C-Si-, PERC Mono C-Si- und HJT-Module. Mit seinen internationalen Produktionsstätten in Asien, Europa Australien und Latein Amerika bringt Jinergy technologische Innovation, industriellen Fortschritt und gesellschaftlichen Wohlstand in die Welt und treibt die globale Transformation der Energieindustrie voran. Derzeit verfügt Jinergy über eine jährliche Produktionskapazität von 2,5GW Solarzellen und Solarmodule, hat bis heute bereits 5,6GW Solarparks in 13 Ländern realisiert und konnte 2019 einen Umsatz von 14,3 Mrd. Euro erwirtschaften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: